Camping ist nach wie vor die Reiseform, die von vielen Deutschen in Zeiten hoher Hygienestandards, Kontaktreduzierung und Mindestabstände gewählt wird. | Camping im goldenen Herbst – Ziele an der Mosel, in Baden-Württemberg und Südtirol für Wanderer und Weingenießer




 


Camping im goldenen Herbst – Ziele an der Mosel, in Baden-Württemberg und Südtirol für Wanderer und Weingenießer

Camping ist nach wie vor die Reiseform, die von vielen Deutschen in Zeiten hoher Hygienestandards, Kontaktreduzierung und Mindestabstände gewählt wird. Darüber hinaus hat die Herbstsaison ihre besonderen Reize:

  • Landschaft und Vegetation sind von großer Vielfalt und Abwechslung geprägt. Die Blätter sind farbenfroh. Das Wetter ist tagsüber meist noch angenehm warm. Ideal zum Wandern und Geniessen.
  • Während sich im Juli und August viele Gäste in den Tourismusregionen versammeln, ist es in der Nebensaison oft ruhiger und entspannter. Außerhalb der Ferienzeit sind die Sehenswürdigkeiten selten überfüllt und Plätze in den schönsten Cafés und an den attraktivsten Aussichtspunkten sind noch nicht besetzt. Die unter dem Eindruck der Pandemie gebotene Distanz kann dann eingehalten werden, ohne das Urlaubserlebnis zu beeinträchtigen.
  • Dies gilt auch für die geringere Häufigkeit und damit größere Gelassenheit auf den Campingplätzen. Sanitärgebäude, Ver- und Entsorgungseinrichtungen, Freizeiteinrichtungen und Unterhaltungsangebote werden keineswegs überstrapaziert. Trotz der geringeren Nachfrage ist eine Reservierung im Voraus immer von Vorteil, insbesondere an Wochenenden sichert die Online-Buchung (z.B. über www.pincamp.de) den „Wunschplatz“.
  • Nicht zuletzt sind die Preise auf den Campingplätzen außerhalb der Hochsaison attraktiver. Als Faustregel gilt: Campen in der Nebensaison ist günstig – und mit der ADAC Campcard 2020 noch günstiger. Auf mehr als 2.700 Camping- und Reisemobilstellplätzen in ganz Europa können Inhaber dieser Campingkarte, die im ADAC-Campingführer enthalten ist, vergünstigte Pauschalpreise pro Nacht für den Platz inklusive zwei Personen in Anspruch nehmen. In der Regel sind Strom, warme Dusche und, falls erlaubt, der vierbeinige Begleiter bereits im Preis enthalten.

Der ADAC-Campingführer enthält viele Vorschläge für unterhaltsame Aufenthalte auf attraktiven Campingplätzen. Einige Reiseziele sind ideal für den späten Genuss im Reisejahr. Für Wanderfreunde gibt es hier die Tipps und Highlights aus der Redaktion, und in vielen Fällen werden Weinproben und andere kulinarische Genüsse vor Ort angeboten:

Camping-Tipps – Mosel/Rheinland-Pfalz

  • Alf, Campingplatz Alf: ruhige Lage an der Mosel, Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren im Weinbaugebiet (zur Webseite)
  • Senheim, Camping Holländischer Hof: direkt am Moselufer gelegen, organisierte Wanderungen und Weinverkostungen, ADAC-Campcard-Pauschale für 18 Euro pro Nacht (zur Webseite)
  • Bernkastel-Wehlen, Camping Schenk: am Rad- und Wanderweg entlang der Mosel, Weinprobe in der eigenen Weinstube, ADAC-Campcard-Pauschale für 27 Euro pro Nacht (zur Webseite)

Camping-Tipps – Baden-Württemberg

  • Oedheim, Camping am Hirschfeldsee: unweit des Neckars am Kocher-Jagst-Radweg, schwefelhaltige Quelle mit mehreren Wassertretbecken und einem Trimm-Dich-Pfad (zur Webseite)
  • Münstertal/Schwarzwald, Camping Münstertal: 5-Sterne-ADAC-Superplatz mit Praxis für Physiotherapie, Wellnessangebote, Hallenbad sowie geführte Wanderungen, Radtouren und Nordic Walking (zur Webseite)
  • Kadelburg/Schwarzwald, Camping Hochrhein: direkt am Rhein gelegen, Ausgangspunkt für Wanderungen und Fahrradtouren auch in der benachbarten Schweiz (zur Webseite)

Camping-Tipps – Südtirol/Italien

  • Toblach, Camping Toblacher See: gepflegter Platz am See vor der Kulisse der Sextner Dolomiten, geführte Wanderungen, Kletter- und Radtouren, Weinkeller für Verkostungen, ADAC-Campcard-Pauschale für 23,50 Euro pro Nacht (zur Webseite)
  • Klausen, Campingplatz Gamp: Blick auf das Eisacktal und das Kloster Säben, Weinprobe im Gewölbekeller, ADAC-Campcard-Pauschale für 35,50 Euro pro Nacht (zur Webseite)
  • Kaltern, Camping Gretl am See: kleiner, familienfreundlicher Platz zwischen Weinbergen und Seeufer mit Bootssteg (zur Webseite)

Empfehlungen / weitere Produkte von ADAC

Die ADAC Campingführer 2020 (Nord- und Südeuropa) kosten je 22,80 Euro und sind im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen und im Internet erhältlich. Mit ADAC Campcard 2020 für zahlreiche Rabatte und günstige Pauschalpreise auf Camping- und Stellplätzen.

ADAC Campingführer Deutschland & Nordeuropa 2020
ADAC Campingführer Deutschland & Nordeuropa 2020*
von ADAC Medien und Reise GmbH, Vertrieb durch GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Prime  Preis: € 22,80 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Oktober 2020 um 11:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nicht nur im klassischen Nachschlagewerk, sondern auch auf www.pincamp.de können Interessierte in die Campingwelt eintauchen. Das Onlineportal bietet neben jeder Menge Inspiration für Ausflug und Urlaub, zahlreichen Kundenbewertungen und Expertenmeinungen auch die Möglichkeit, direkt online zu buchen.

„How to camp“ ist das Buch für Camping- und Wohnmobil-Einsteiger: Camping-Grundlagen leicht verständlich und lebendig als Starthilfe zum ungebundenen und spontanen Reisen. Erhältlich für 15,99 Euro im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen und im Internet.

How to camp!: Der Guide zur großen Freiheit
How to camp!: Der Guide zur großen Freiheit*
von ADAC Reiseführer, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
 Preis: € 11,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Oktober 2020 um 12:07 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Campingfahrzeuge jeder Art und Größe gibt es bei der ADAC Wohnmobil- und Caravanvermietung unter www.adac.de/produkte/fahrzeugvermietung/wohnmobile

 


Lesetipps rund ums Camping:


Zuletzt aktualisiert am 26. Oktober 2020 um 22:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Willst du immer aktuell informiert werden ? Folge mir doch !

Dieselskandal auch bei Fiat | Camping News Wochenrückblick – KW43/2020

Dieselskandal auch bei Fiat | Camping News Wochenrückblick – KW43/2020

Camper-Idyll ist in Gefahr. Die Reise- und Wohnmobilbranche wird durch Fiat in den Diesel-Abgasskandal heineingezogen. | Dr. Stoll & Sauer bietet kostenfreie Erstberatung für Reise- und Wohnmobilbesitzer an 

Das große Wohnmobil Handbuch | Camping News Wochenrückblick – KW42/2020

Das große Wohnmobil Handbuch | Camping News Wochenrückblick – KW42/2020

Immer mehr Menschen träumen davon, spontan, flexibel und unabhängig zu reisen. Mit Wohnmobilen und Campingbussen lässt sich der Traum von Freiheit, Abenteuer und gut gestyltem Vanlife verwirklichen. Und damit bei der Miete, beim Neu- und Gebrauchtwagenkauf und den ersten Fahrten alles gelingt, hat die Stiftung Warentest das große Wohnmobil-Handbuch veröffentlicht.

Campervan Phantom Adventure Shadow | Camping News Wochenrückblick – KW41/2020

Campervan Phantom Adventure Shadow | Camping News Wochenrückblick – KW41/2020

Camper für das Gelände – Der Phantom-Campervan auf VW Crafter ist ein echter Geländewagen inklusive Frontbügel und Schnorchel. Das auf der Messe ausgestellte Modell mit sehr vielen Extras kostet 111.174 Euro.