Freizeitmesse f.re.e 2024 in München – mehr Aussteller und Fläche

Freizeitmesse f.re.e 2024 in München – mehr Aussteller und Fläche

Die faszinierende Welt des Reisens ist weit mehr als nur das Entdecken neuer Destinationen. Sie lebt von der Möglichkeit, aktiv zu sein, Neues auszuprobieren und sich einzubringen. In diesem Sinne öffnet die f.re.e 2024, die größte Reise- und Freizeitmesse Süddeutschlands, am 14. Februar ihre Tore. Sie bietet diesmal zusätzliche Aktionsflächen zum Ausprobieren und Mitmachen. Die Eröffnung wird von Staatsministerin Michaela Kaniber vorgenommen.

f.re.e 2024 – über 50 Aussteller aus 50 Ländern zeigen Trends und Neuheiten

Von 14. bis 18. Februar 2024 öffnet Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse auf dem Münchner Messegelände ihre Tore, um Angebote und Inspirationen für die schönste Zeit des Jahres zu präsentieren. Mit rund 1.000 Ausstellern aus 50 Ländern deckt die Messe Neuheiten und Trends in den Bereichen Reisen, Caravaning & Camping, Fahrrad, Wassersport sowie Outdoor & Fitness ab. Die diesjährige Ausgabe der f.re.e erstreckt sich über acht Hallen, was einer Fläche von acht Fußballfeldern entspricht.

Die deutsche Reiselust bleibt ungebremst. Laut der aktuellen Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) plant die deutsche Bevölkerung im Jahr 2024 etwa 69 Millionen Reisen, wofür sie rund 78 Milliarden Euro ausgeben wird. Beliebte Destinationen sind Spanien, Italien, die Türkei, Österreich, Kroatien und Griechenland, wobei der Inlandsurlaub weiterhin die Nummer eins bleibt.

f.re.e-Partnerregion Oberbayern präsentiert „GeHEIMATorte“

Die Wahl der f.re.e-Partnerregion 2024 fiel auf Oberbayern, was Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München, mit dem steigenden Bewusstsein für Nachhaltigkeit und der wachsenden Präferenz von Familien für Urlaub in Deutschland begründet. Oberbayern bietet eine Vielzahl an Ferien- und Aktivangeboten mit einer sehr guten Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz.

Die f.re.e-Partnerregion Oberbayern präsentiert unter dem Motto „GeHEIMATorte“ besondere Plätze mit einzigartigem Charakter zwischen Ingolstadt und den Alpen. Über 150 „GeHEIMATorte“ bieten Tipps und Inspiration für den nächsten Ausflug in den Bereichen Kultur, Natur und Aktivitäten.

Der Bereich Reise und Caravaning & Camping wächst

Die Anzahl der Aussteller auf der f.re.e ist im Vergleich zum Vorjahr um über zehn Prozent gestiegen, während die Gesamtfläche um fast 20 Prozent zugenommen hat. Besonders die Bereiche Reisen und Caravaning & Camping tragen zu diesem Wachstum bei und belegen jeweils drei der insgesamt acht Hallen. (Ausstellerverzeichnis)

Zusätzlich zu den Reiseangeboten und der Freizeitausstattung bietet die f.re.e den Besuchern zahlreiche Aktionsflächen zum Mitmachen und Ausprobieren. Neu in diesem Jahr ist die Fitness-Mitmachfläche in Halle A6, die Tipps für mehr Bewegung im Alltag bietet.

Mit einem Ticket drei Messen besuchen: f.re.e, Münchner Autotage und IMOT

Besucherinnen und Besucher profitieren dreifach von ihrem Ticket, da neben dem Eintritt zur f.re.e auch die Münchner Autotage (Mittwoch bis Sonntag) und die IMOT – Internationale Motorrad Ausstellung (Freitag bis Sonntag) im Preis enthalten sind.

Die offizielle Eröffnung der f.re.e 2024 am 14. Februar ab 9:30 Uhr wird von Staatsministerin Michaela Kaniber durchgeführt. Sie ist die Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Begleitet wird sie von Vertretern der Messe München, des Tourismusverbandes Oberbayern und Mitgliedern des Münchner Stadtrats.

Weitere Informationen zur f.re.e 2024 findest du hier: free-muenchen.de

>>> CMT Stuttgart 2024 – Blaupunkt Neuheiten <<<


Hinweis: mit * gekennzeichnete Links sind Affiliatelinks. Bestellst Du etwas über solch einen Link, erhalten wir eine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.