Die Vollautomatik – stets auf gleichbleibendem Niveau

Kurzvorstellung Niveauregulierung- AL-KO Level Controller (ALC)

Durch wechselnde oder dauerhaft schweren Beladungszustände senken sich Reisemobile an der Hinterachse ab, was die Bodenfreiheit am Heck oft deutlich reduziert, insbesondere bei kurzen Radabständen in Verbindung mit langen Überhängen.

Dies führt häufig zu Problemen beim Überfahren von Schwellen oder Einfahrten.

Darüber hinaus verändert sich nicht nur der Schwerpunkt, sondern auch das Gesamtfahrverhalten des Fahrzeugs grundlegend, was zu einem Verlust des Fahrkomforts führt.

In der Vergangenheit konnten die unterschiedlichen Belastungszustände an der Hinterachse nur durch den Einbau zusätzlicher Luftfedern oder einer Vollluftfederung ausgeglichen werden.

Bei zusätzlichen Luftfedern oder Vollluftfedern kommen großvolumige Luftbälge zum Einsatz, die die Federarbeit der Originalfederung unterstützen oder übernehmen. Hier werden zusätzliche Kompressoren, Druckleitungen usw. benötigt, was sich in Installationsaufwand und Kosten niederschlägt.

Zusätzliche Luftfedern und eine Vollluftfederung an der Hinterachse erhöhen den Fahrkomfort und bieten darüber hinaus große Vorteile im Reisemobilalltag durch manuelles Anheben oder Absenken des Reisemobilhecks.

Kostengünstige Niveaukontrolle

Für alle, die sich ausschließlich mit Fahrkomfort und Sicherheit beschäftigen, gibt es jetzt eine kostengünstige Lösung.

Der neue Alko Level Controller (ALC), der in Zusammenarbeit mit ZF Sachs entwickelt wurde, sieht auf den ersten Blick aus wie ein gewöhnlicher Stoßdämpfer, aber das Besondere daran ist im Inneren verborgen.

Das neu entwickelte, vollautomatische System wird anstelle von konventionellen Stoßdämpfern eingesetzt. Ohne externe Energiezufuhr hält der ALC die Fahrzeughöhe an der Hinterachse auf optimalem Niveau – völlig unabhängig und für beide Seiten des Fahrzeugs.

Darüber hinaus übernimmt der ALC einen Teil der Nutzlast während der Fahrt, die ansonsten ausschließlich von der Drehstabfederachse getragen wird.

Vollautomatische Niveauregulierung

Die Bedienung des ALC ist ebenso einfach wie effektiv und ähnelt im Prinzip einer Pumpe.

Wenn das Wohnmobil fährt, kommt es zu Bewegungen zwischen Rad und Karosserie.

Mit diesen Bewegungen presst das System Öl aus einem Vorratsbehälter mit Hilfe einer Pumpstange gegen ein Gaskissen im Hochdruckspeicher. Das bewirkt, dass sich das Heck des Wohnmobils auf das vorgegebene optimale Niveau anhebt.

Unabhängig vom Beladungszustand passt der ALC die ideale Fahrzeughöhe an, um jederzeit eine sichere und komfortable Fahrt zu gewährleisten.

Der AL-KO Level Controller ist wartungsfrei und hat ein moderates Zusatzgewicht von ca. 25 kg.

AL-KO Level Controller ALC

Quelle: AL-KO Fahrzeugtechnik

Besonderheiten zusammengefasst:

  • automatische, lastunabhängige Regelung der Hinterachse auf das voreingestellte Niveau
  • Verbesserung des Federungs- und Dämpfungskomforts
  • konstante Einstiegs- und Beladehöhe
  • konstante, lastunabhängige Böschungsneigung auch bei langen Hecküberhängen
  • keine Neigung des Fahrzeugs
  • 100% wartungsfrei
  • auch für Fahrzeuge mit ESP

Technische Informationen:

  • Nivomat für AL-KO Chassis-Hinterachse basierend auf Fiat Ducato, Peugeot Boxer und Citroen Jumper (Typ X250)
  • System nur für 2-Achs-Fahrzeuge möglich
  • AL-KO ALC ersetzt Standard-Stoßdämpfer
  • für Erstausrüstung und Nachrüstung

Willst du immer aktuell informiert werden ? Folge mir doch !

Bußgeld Wohnmobil überladen – kostenloses eBook

Bußgeld Wohnmobil überladen – kostenloses eBook – Nicht nur im Sommer entscheiden sich viele Urlauber fürs Camping, auch in den Wintermonaten werden Wohnmobilreisen immer beliebter. Ob ein Skiurlaub in Italien oder eine Rundreise durch das nördliche Schweden – wer mit einem Wohnmobil verreist, dem sind kaum Grenzen gesetzt. Doch dabei sollte man sich immer über die geltenden Verkehrsregeln im Klaren sein…

Brennstoffzelle Wohnmobil

Mit Brennstoffzellen, das ist ja zwischenzeitlich bekannt, kannst du im Wohnmobil oder Wohnwagen Strom erzeugen. Dieser Strom wird benötigt um die Bordbatterie wieder aufzuladen, aber auch parallel dazu um Strom für 12-Volt-Verbraucher zu generieren. Spezielle Brennstoffzellen für Wohnmobile werden seit Jahren von der Firma SFC (EFOY) hergestellt.

Sichere Aufbewahrung von Campinggas Flaschen

Das aus der Flasche gewonnene Flüssiggas ist eine beliebte mobile Energiequelle. Der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. erklärt, worauf die Verbraucher achten müssen…