Flasche leer-kein Problem!

Gas an Bord ist eine ergiebige, saubere und sichere Energiequelle. Herd und Backofen funktionieren ebenso problemlos mit Gas wie Kühlschrank oder die komplette Heizungsanlage plus Warmwasserbereiter.

Ist die Gasflasche leer, wird sie einfach gewechselt und weiter geht’s. Zumeist ist eine Wechselflasche an Bord beziehungsweise wird sogar vollautomatisch auf diese umgeschaltet.

Probleme im Ausland

Innerhalb Deutschlands kann die zumeist verwendete fünf Kilo oder elf Kilo Stahlgasflasche in grauer Ausführung ohne große Probleme getauscht werden.

Das klappt ebenfalls in Österreich, Ungarn, den Beneluxstaaten und Polen da dort alle das gleiche Flaschensystem verwenden. Dann wird es aber auch schon eng im vereinten Europa.

Während in manchen Ländern die Flaschen vielleicht gefüllt werden, sofern man einen Adapter mitbringt, werden in anderen Ländern grundsätzlich keine ausländischen Gasflaschen gefüllt-Unsicherheit ist also angesagt!

Klingt ein bisschen nach Abenteuer, aber im Urlaub an Heizung oder Warmwasser zu sparen, nur weil die Gasversorgung unsicher ist, kann es auch nicht sein.

 



Heimische Gasflaschen füllen

Um das Problem der Befüllung beziehungsweise des unproblematischen Umtauschs zu lösen, gäbe es die Möglichkeit, im jeweiligen Reiseland eine Gasflasche zu erstehen und bei Ausreise diese wieder zurückzugeben.

Abgesehen von dem Umstand, dass auch dort noch ein passender Regler benötigt wird (der seinerseits wiederum an das vorhandene System angepasst werden muss), eine zwar machbare aber eigentlich unbefriedigende Situation.

Außerdem werden meist mehrere Länder nacheinander besucht, und dann geht es in jedem Land wieder von vorne los.

Die Lösung aller Probleme

Während sich die einen in Internetforen noch seitenweise darüber austauschen, welcher Adapter wo passt und in welchem Land gefüllt wird oder auch nicht, haben die anderen bereits die Lösung für sich entdeckt.

Diese heißt Gastank oder Gas-Tankflasche und eine solche ist auch schon seit Jahren im Handel. Abgesehen von der unterschiedlichen Lackierung könnte man auf den ersten Blick meinen, eine normale Gasflasche vor sich zu haben.

Bei genauerer Betrachtung fallen jedoch ein Inhaltsmesser sowie diverse Anschlussgewinde auf. Und genau über diese lässt sich die Gasflasche, genau wie ein Fest eingebauter Gastank, ganz einfach an jeder Autogas-Tankstelle befüllen.

Einfach und sicher

Die Befüllung erfolgt vollkommen problemlos, da jede Gastankflasche ebenso wie jeder fest eingebaute Gastank über einen 80 % Füllstopp verfügen.

Eine Überfüllung und somit Lebensgefahr sind damit ausgeschlossen. Auch muss mit dem Nachfüllen nicht gewartet werden, bis die Gasflasche ganz leer ist.

Fährt man sowieso zum Tanken vor, wird einfach die fehlende Menge an Gas nachgetankt. Gezahlt wird nur die eingefüllte Gasmenge, die in Liter abgerechnet wird.

Dass diese Füllung im Vergleich zu einer normalen Tauschfüllung in etwa nur halb so teuer ist, spricht ebenfalls ganz klar für ein solches Nachfüllsystem.

Der unschlagbare Vorteil der Gas-Tankflasche liegt vor allem in der europa- beziehungsweise weltweiten Verfügbarkeit.

Während es allein in Deutschland bereits über 3000 LPG-Gastankstellen gibt ist in manch anderen Ländern ein noch flächendeckenderes Versorgungssystem vorhanden.

Experten Tipp

Unbedingt abzuraten ist von der Möglichkeit, die üblichen Standardgasflaschen (graue Ausführung) mit einem Adapter an Autogas-Tankstellen zu befüllen, da eine Überfüllung der Flasche aufgrund des fehlenden Füllstopps nicht ausgeschlossen werden kann.

Bei einer Überfüllung besteht Lebensgefahr!

An deutschen Tankstellen ist es daher grundsätzlich verboten, die grauen Stahlflaschen zu befüllen und auch im Ausland sollte dies aus Sicherheitsgründen nicht praktiziert werden.

Safefill Gastankflasche LPG

Safefill Gastankflasche LPG
  • Camping Flasche LPG Autogas nachfüllbar Tüv zertifiziert
  • inkl. Befülladapter für: NL/DE/FR/UK/IT/BE
  • der Behälter ist transparent
  • aus Verbundkunststoff gefertigt
  • Gültigkeitsdauer 15 Jahre ohne Prüfung
jetzt anschauen!Preis: 238,94 €
Zuletzt aktualisiert am: 25.05.2018 um 08:33 Uhr.

Willst du immer aktuell informiert werden ? Folge mir doch !

T

...die neuesten Beiträge aus dieser Kategorie

ADAC Campingführer App 2018

Der benutzerfreundliche ADAC Camping und Stellplatzführer App 2018 macht die digitale Urlaubsplanung zu Hause und unterwegs noch einfacher. Detaillierte Standortinformationen zu mehr als 8.700 Campingplätzen und 7.300 Standorten in Europa und erstmals aktuelle 360-Grad-Bilder von fast 1.000 Standorten.

mehr lesen

Wohnmobil Konvoi Weltrekord – 2018 Guinness-Titel?

Im Sommer 2018, genauer am 15. September 2018, soll endlich die Eintragung des längsten Wohnmobil Konvois der Welt ins Guinness…

mehr lesen