Roadsurfer Camper mieten statt kaufen

Roadsurfer Camper mieten statt kaufen


Roadsurfer Camper Abo – Wir haben bereits in unserem Wochenrückblick aus der Kalenderwoche 09/2021 über die Wildcamping Möglichkeiten mit Roadsurfer Spots. Doch hinter roadsurfer steckt mehr… Wohnmobilista-Interview zum Camper-Abo.

roadsurfer: Wohnmobilista-Interview zum Camper-Abo | Campingnews Wochenrückblick 18/2021

Das europaweit in der Campingbranche noch einzigartige Konzept, das roadsurfer Camper-Abo hat uns überzeugt und wir wollten mehr wissen… Nachfolgend das Wohnmobilista-Interview mit Frau Dr. Susanne Dickhardt, Geschäftsführerin von roadsurfer.


Wie funktioniert das roadsurfer Camper-Abo?

Viele Campingfans stehen vor der Frage „Lieber erstmal einen Campervan mieten oder besser gleich einen kaufen?“ Wer sich also nicht entscheiden kann, findet mit unserem Abo-Modell die Lösung.

roadsurfer bietet Campervans zu einem monatlichen Fixpreis inklusive aller Nebenkosten an und schließt so die Lücke zwischen kurzfristiger Miete und langjähriger Bindung. Das Abo kann bequem online gebucht werden. Das spart nicht nur nervigen Papierkram, sondern garantiert auch eine schnelle Abwicklung. Unser Konzept ist auf dem weltweiten Wohnmobilmarkt einzigartig.

Was ist das Besondere am Camper-Abo?

Besitzen war gestern! Was auf dem PKW-Markt längst etabliert ist, ist nun unser Auto-Abo für Camper. Das Abo ist quasi eine Langezeitmiete, bei der sich Camper nicht langfristig binden müssen. So kommen Campingsfans in den Genuss eines „eigenen“ Campervans, der allzeit bereit vor der Türe steht. Also alle Freiheiten des Camper-Lifestyles ohne zu kaufen, zu finanzieren oder zu leasen.

Was ist im roadsurfer Camper-Abo enthalten?

Im monatlichen Fixpreis ist alles enthalten – bis auf das Tanken. Dazu gehören unter anderem 1.250 Freikilometer pro Monat, alle während der Laufzeit anfallenden Wartungs- und Verschleißreparaturen sowie eine Kfz-Versicherung mit Haftpflichtversicherung, Vollkasko und Teilkasko.

Welche Vorteile hat das Camper-Abo im Vergleich zum klassischen Leasing?

Das Camper-Abo ist viel flexibler und Camper müssen sich nicht langfristig binden. Während ein Leasing in der Regel auf eine Laufzeit von 24 oder 36 Monaten ausgelegt ist, hat das Camper-Abo lediglich eine Mindestlaufzeit von drei, sechs oder zwölf Monaten. Außerdem erhalten Camper on top noch zahlreiche Leistungen, wie Versicherung, Steuer, Reifen.

Für wen eignet sich das Camper-Abo?

Das Camper-Abo passt zu allen, die den Camper-Lifestyle leben und einfach unverbindlich den Traum vom eigenen Camper ganz ohne finanzielles Risiko testen wollen. Ob für die Elternzeit, das Sabbatical, die Sommermonate oder über das ganze Jahr. Die Campervans können flexibel für alle Ausflüge, Roadtrips oder Wochenendurlaube genutzt werden, ohne dass man jedes Mal aufs Neue einen Camper bei roadsurfer anmieten muss. Auch die spontane Übernachtung nach einem Picknick im Grünen oder das „Schlafzimmer“ nach einer Party bei Freunden sind so gesichtert. Das Camper-Abo ist die perfekte Alternative zum hohen Investment beim Kauf eines Campers und einer zeitlich sehr begrenzten Urlaubsmiete. Es ist ideal für den unkomplizierten Einstieg ins Camper-Leben.

Welche Campervan-Modelle stehen zur Auswahl?

roadsurfer-Kunden können sich zwischen 23 vorkonfigurierten Campervan-Modellen verschiedener Marken und Ausstattungen entscheiden. Vom gemütlichen Schlafplatz bis zur Kücheneinheit mit Waschbecken und Herd sind die Camper voll ausgestattet. Für Familien ist besonders ein 5-Sitzer wie der Mercedes Marco Polo Horizon oder der VW California Beach geeigent. Wer viel Wert auf Luxus legt, kommt mit Modellen der Mercedes-AMG-Linie oder Edition-Varianten von VW voll auf seine Kosten.

Campervan-Beispielmodell Ford Nugget mit Aufstelldach

Könnte ich denn den Camper auch zwischenzeitlich wechseln?

Ja, wir bieten maximale Flexibilität. Wir beraten natürlich bei der Entscheidung, aber es geht ja letztlich gerade darum, den richtigen Camper für sich zu finden. Vielleicht erscheint zum Beispiel ein Camper mit integrierter Küche nach kurzer Zeit praktischer. Das ist kein Problem,
innerhalb der Laufzeit kann das Camper-Modell einmal kostenfrei getauscht werden.


Darf man mit dem Camper auch außerhalb von Deutschland reisen?

Camper können auf ihren Roadtrips natürlich auch außerhalb von Deutschland reisen. Das Fahrzeug darf innerhalb der Staaten der europäischen Union sowie Norwegen, dem Vereinigten Königreich, Island, Kroatien und einigen weiteren Ländern genutzt werden.

Weiterführende Informationen und die Online-Buchung findest du hier: roadsurfer.com

Hinweis: mit * gekennzeichnete Links sind Affiliatelinks. Bestellst Du etwas über solch einen Link, erhalten wir eine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.